Die Narrenzunft Rheinfelden / Baden e.V. wurde am 11.11.1937 gegründet.

Im gleichen Jahr noch trat man dem Verband Oberrheinischer Narrenzünfte bei.

 

Am 17. Januar 1949 fand die Wiedergründung nach dem Krieg statt.

Erstes Emblem der Narrenzunft war die stilisierte Latschari Maske.

 

Am 11.11.1951 wurde in Tiengen die Vereinbarung über den Zusammenschluss der fünf Hochrheinzünfte Tiengen, Waldshut, Laufenburg, Bad Säckingen und Rheinfelden zur "Hochrhein Waldstädte Vereinigung" beschlossen.

 

1963 fand in der Turnhalle der Goetheschule der 1. Zunftabend statt.

 

1972 fand der 13. Narrentag des VON in Rheinfelden statt.

Das bis dahin "regierende" Prinzenpaar wurde abgeschafft. 

 

1989 konnte der Wasserturm von der Stadt übernommen und ausgebaut werden.

Im Inneren wurden die Zunftstube sowie Büro und Lagerraum eingerichtet.

Die Planungen für ein Narrenmuseum begannen.

 

1993 konnte das Narrenmuseum eingeweiht werden.

 

2000 wurde auf dem Oberrheinplatz der Narrenbrunnen eingeweiht.

Figuren und Masken der Rheinfelder Cliquen sind auf mehreren Ebenen zu betrachten.

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Narrenzunft Rheinfelden e.V.

Michael Birlin

Lörracherstr. 11

79618 Rheinfelden

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NARRENZUNFT RHEINFELDEN

Anrufen

E-Mail